KOALA

Koordinierte Alphabetisierung im Anfangsunterricht

Im Schuljahr 2003/2004 wurde an der Karlschule das KOALA-Projekt im ersten Schuljahr begonnen. Das damalige erste Schuljahr ist in die zweite Klasse gegangen und auch im neuen ersten Schuljahr erfolgt die Alphabetisierung der Kinder (insbesondere der türkischen Kinder) koordiniert.

Was bedeutet Koordinierte Alphabetisierung?

Alphabetisierung ist der Fachbegriff für das Lesen- und Schreibenlernen der Kinder im ersten Schuljahr. Koordiniert wird sie mit dem Muttersprachlichen Unterricht in türkischer Sprache. Im Unterricht gestaltet sich das so, dass die Muttersprachenlehrerin (bei uns ist das Frau Aribas,) zwei bis drei Stunden am regulären Unterricht der Klasse teilnimmt. In diesen Stunden werden im ersten Schuljahr beispielsweise die Buchstaben eingeführt. Bei den meisten Lauten und Buchstaben gibt es keine Probleme, doch manche Laute werden im Türkischen anders verschriftet als im Deutschen. Das "sch" in "Flasche" wird im türkischen beispielsweise mit dem Schriftzeichen "s," wiedergegeben. Um die Kinder nicht zu verwirren (morgens wird etwas anderes unterrichtet als im Muttersprachenunterricht nachmittags), gehen beide Lehrerinnen besonders auf dieses Problem ein und machen den Kindern bewusst, dass es Unterschiede in beiden Sprachen gibt. Im Muttersprachenunterricht (2 Stunden pro Woche) werden die Inhalte nochmals aufgegriffen und vertieft.

Was bringt KOALA meinem Kind?

Den türkischen Kindern soll KOALA Klarheit in Fragen der Zusammenhänge und Unterschiede zwischen beiden Sprachen bringen. Des Weiteren wird der Wortschatz der türkischen Kinder gefördert, da insbesondere in den weiterführenden Schuljahren Begriffe in beiden Sprachen geklärt werden. So wird sowohl der deutsche als auch der türkische Wortschatz der Kinder erweitert.

Den deutschen Kindern und den Kindern mit anderer Muttersprache wird bewusst gemacht, dass Sprache und vor allem Schriftsprache nichts Selbstverständliches ist. Diese Kinder lernen zwar nicht Türkisch, aber durch die Parallelen und Unterschiede, die zur türkischen Sprache aufgezeigt werden, können ihnen auch Besonderheiten der eigenen Sprache verdeutlicht werden.

Warum wird KOALA nur mit türkischer Sprache durchgeführt?

Das KOALA-Projekt kann nur dann in einer Klasse oder Schule durchgeführt werden, wenn mindestens 6 Kinder der Partnersprache in einer Klasse sind. Dies ist derzeit nur mit den türkischen Kindern der Fall. Zudem wird das Projekt dadurch ermöglicht, dass Frau Aribas, an unserer Schule unterrichtet. Eine Erweiterung des Projekts ist also dann möglich, wenn ausreichend viele Kinder einer Nation in einer Klasse sind und auch die entsprechende Lehrkraft zur Verfügung gestellt wird.

Falls Sie noch Fragen zu dem Projekt haben, schicken Sie einfach eine E-Mail an die Schule.